Schäfer Stündchen

Beschreibung

Im Kartenspiel Schäferstündchen von Felix Mertikat geht es von Beginn an ordentlich zur Sache. Denn schlichtweg zu verlockend ist die Herde von wehrlosen Schäfchen, die sich vermeintlich ungeschützt im Tal befindet. So dauert es auch nicht lange, bis sich die Räuberfraktion von ihrem Unterschlupf in den Bergen aus auf den Weg ins Tal macht, um dort ein Schaf nach dem anderen zu stehlen. Nur haben sie diese Rechnung ohne die tapferen Dorfbewohner gemacht, die ebenfalls ins Tal eilen und ihre Schafe vor den Räubern in Sicherheit bringen.

In Schäferstündchen können die Spieler entweder alleine oder aber als Teil der Räuber- beziehungsweise Dorfbewohnerfraktion diese Geschichte nachspielen. In beiden Fällen übernimmt jeder Spieler genau eine von insgesamt zwölf Rollen – beispielsweise die Räuberstochter oder den Pastor – die jeweils über einen Bewegungswert, einen Kampfwert und eine Sonderfähigkeit verfügen. Ziel jedes Spielers ist es dann, den eigenen Charakter vom «Zuhause» ins Tal zu bewegen und dort eines der Schafe zu ergattern. Sollten dabei Kontrahenten beider Fraktionen aufeinander treffen, kommt es zum Kampf.

Bewertungen


Schön illustriert, leider etwas langweilig.
am 29. Juli 2020
Favoriten

Logge dich ein um das Spiel zu bewerten oder deinen Favoriten hinzuzufügen

Login
Spielinfos
  • Verlag
    King Racoon Games
  • Anzahl Spieler
    2 - 6
  • Sprache
    Deutsch
  • Mindestalter
    10
  • Spieldauer
    30
  • Komplexität